Hinweis: Die Website wurde für Internet Explorer ab Version 9 entwickelt. Bitte aktualisieren Sie Ihre Browser-Version um diese Website im vollen Funktionsumfang aufrufen zu können oder verwenden Sie einen alternativen Web-Browser (Mozilla Firefox / Google Chrome).

Hinweis: Die Website wurde moderne Browser entwickelt. Sie verwenden offenbar eine ältere Browser-Version. Bitte aktualisieren Sie Ihre Browser-Version um diese Website im vollen Funktionsumfang aufrufen zu können.

Hinweis: Für die Nutzung dieser Website wird Javascript vorausgesetzt. Bitte prüfen Sie die Einstellungen in Ihren Browser - ansonsten kann es zu Darstellungsproblemen der Website in Ihrem Browser kommen.

menzerna polishing compounds GmbH & Co. KG

Industriestraße 25
76470 Ötigheim

Telefon: +49 (0)7222 91 57 0
Telefax: +49 (0)7222 91 57 10

office@menzerna.com  

Edelstahl wirtschaftlich polieren

Edelstahl mit Menzerna polieren und jede Herausforderung meistern

Menzerna Alu-Polierpasten erfüllen die vielfältigen Branchen- Anforderungen beim Edelstahl polieren - und überzeugen mit Schnelligkeit und optimalem Glanzgrad. Darüber hinaus analysiert und optimiert der Poliermittel-Spezialist Menzerna die Schleif- und Polierverfahren auf Grundlage von Messdaten. Unsere Unterstützung hilft Industrieunternehmen, beim Polieren von Edelstahl weitere Verbesserungsmöglichkeiten zu erkennen.

Edelstahl auf Hochglanz polieren: egal ob Haushaltswaren, Spülen oder PKW -Anbauteile

Innovative Polierpasten für jede Anforderung

Industrielle Anwender, die Edelstahl auf Hochglanz polieren, stehen vor unterschiedlichen Herausforderungen. Hersteller von Küchenspülen polieren beispielsweise mit Fiberbürsten und benötigen eine Edelstahl-Polierpaste. Diese sollte zwar gut an der Bürste haften, diese aber nicht verkleben. Beim Polieren von Edelstahl-Anbauteilen für PKWs muss das Edelstahl-Poliermittel dagegen trocken genug sein, um problemlos die manuelle Abnahme von Polierrückständen zu ermöglichen. Bei der Bearbeitung von Edelstahlmessern entstehen beim Polieren anlagenbedingt sehr hohe Temperaturen. Dadurch kann es zu unangenehmen Gerüchen und Rauchentwicklung kommen. Die Werkstücke sind anschließend nur schwer zu reinigen.

Feste Polierpasten zur Bearbeitung von Edelstahl

Emulsionen zur Bearbeitung von Edelstahl

Edelstahl polieren: Unsere Empfehlungen für ein glänzendes Ergebnis

Bei Schnittgeschwindigkeiten von 30-35m/s lässt sich Edelstahl am besten polieren. Das Edelstahl-Werkstück sollte gleichmäßig und fein vorgeschliffen werden. Am häufigsten werden Anschliffe von P180 bzw. P280 verwendet. Ein falscher Vorschliff kann durch Polieren nicht korrigiert werden. Polierzeiten sollten über passende Prozesseinstellungen und schnell arbeitende Edelstahl-Polierpasten kurzgehalten werden. Zu langes Polieren verursacht ein unruhiges Oberflächenbild. Dadurch wird der gewünschte Tiefenglanz verhindert.

Egal ob flüssig oder fest: Menzerna bietet für jede Anwendung das passende Poliermittel

Insbesondere bei Blechen und dünnen Bauteilen besteht die Gefahr einer zu starken Erwärmung, wodurch sich das Werkstück verziehen kann. In diesem Fall sollte idealerweise eine fetthaltige Edelstahl-Polierpaste von Menzerna verwendet werden. Bei der Herstellung von Kochtöpfen unterstützt trockene Edelstahl-Paste das Reinigen in der Waschanlage. Die Menzerna Prozessempfehlungen zum Edelstahl polieren geben industriellen Anwendern wertvolle Praxistipps zur wirtschaftlichen Bearbeitung des Werkstoffes. Der Ausgangszustand der Oberfläche (Rohteil, Drehspuren oder Schliff) gibt vor, mit welchen Edelstahl-Polierpasten eine gebürstete, seidenmatte, glänzende oder hochglänzende Endoberfläche erreicht wird.

Edelstahl-Polierpasten von Menzerna: Für jede Branche die ideale Lösung

Edelstahl weist sehr spezifische Materialeigenschaften auf. Deshalb wird der Werkstoff häufig in vielen verschiedenen Branchen eingesetzt. Edelstahl-Spülbecken werden auf Rundtischen, Portalanlagen, Robotern oder CNC-Bearbeitungsmaschinen poliert. Edelstahl dagegen wird manuell an Handarbeitsplätzen auf Hochglanz poliert. Etwa bei PKW-Anbauteilen, wie beispielsweise Auspuffanlagen. Polierpasten von Menzerna werden in dieser Branche aber auch automatisiert auf Roboteranlagen eingesetzt. Die Besteck- und Werkzeugindustrie poliert Edelstahl einstufig auf Walzenpolierautomaten. Hersteller von Küchenmessern und Kochtöpfen setzen Menzerna Edelstahl-Poliermittel auf Rundtischen und Roboteranlagen ein. Weitere Einsatzgebiete von Edelstahl sind der Formenbau, medizinische Instrumente, Maschinenbauteile, Fahrzeugbau, Kunsthandwerk, Möbel und Lampen.

Weitere Informationen: